Einsatz 4

In den frühen Abendstunden des 2.1.2007

wurden wir zu einem Müllcontainerbrand alarmiert.

Die Brandbekämpfung erfolgte durch

BF mit einem Strahlrohr.

 

Einsatz 6

I

Auf der Heimfahrt von der ersten Einsatzstelle an diesem Tag bekamen wir

einen neuen Einsatz mit dem Stichwort" Brand Pferdestall auf Zirkusgelände".

Bei der Ankunft waren bereits alle Pferde in Sicherheit gebracht.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem Strahlrohr durch die BF.

 

Einsatz 9

Am 11.1.07 zog ein Sturm über Dresden hinweg,

der glücklicherweise nur geringe Schäden verursachte.

In den frühen Abendstunden wurden wir,

zu einem Baum der einen Gehweg blockierte, alarmiert.

Der Baum wurde mit einer Kettensäge zerkleinert und vom Gehweg entfernt.

 

Einsätze 12-33

Nachdem der Sturm immer stärker wurde, wurden wir gegen 14:30 zum ersten Einsatz an diesem Tag alarmiert.

Am Ende eines langen Tages, gegen 1 Uhr, konnten wir 20 Sturmeinsätze verbuchen.

Nachdem die Nacht vorbei war, rückten wir gegen 8 Uhr nochmals zu zwei sturmbedingten Einsätzen aus.

Die Feuerwehr Dresden und das THW rückten zu insgesamt 349 Einsätzen aus.

weitere Bilder

weitere Informationen

 

Einsatz 35

Gegen 1 Uhr wurden wir zu einem Brand

in einem Hausflur gerufen.

Bei der Ankunft stellte sich heraus, das

ein Kinderwagen der im Hauseingang

abgestellt war, brannte.

Die Brandbekämpfung erfolgte durch

die BF mit einem Strahlrohr.

 

Einsatz 36

Am 21.1.07 zog erneut ein kleiner Sturm über

Dresden hinweg, der glücklicherweise nur

kleinere Schäden verursachte. Gegen 16 Uhr

wurden wir zum Einsatz gerufen um ein loses

Blechteil an einem Balkon zu entfernen.

Das Blechteil wurde mit Hilfe

der DLK der Wache 4 entfernt.

 

Einsatz 37

In der Nacht des 31.1.07 wurden wir

zu einem Wohnungsbrand gerufen. 

Als wir an der Einsatzstelle eintrafen,

stellte sich der Wohunungsbrand als ein in

brand geratener Kinderwagen heraus, 

der im Hausflur abgestellt war. 

Die Brandbekämpfung erfolgte durch 

die BF mit einem Strahlrohr.

zum Film  

 

Einsatz 43

Gegen 20 Uhr wurden wir

zu einem Wasserrohrbruch gerufen.

Im ersten Obergeschoß war ein Kaltwasserrohr

gebrochen, das dort ausströmende Wasser

verteilte sich über das 1. OG bis in den Keller. Das Wasser in den Wohnungen und im Keller

wurden mit mehren Naßsaugern aufgenommen.

 

Einsatz 48

Gegen 22 Uhr wurden wir zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude gerufen. Das eigentliche Feuer war schnell bekämpft, jedoch hatte sich das Feuer bereits in die Zwischendecke ausgebreitet wodurch sich die Restlöscharbeiten recht schwierig gestalteten. Die Decke mußte mit hilfe von Einreisshacken geöffnet werden, um die Glutnester abzulöschen. Zur Brandbekämpfung waren zwei Trupps unter PA, mit zwei Strahlrohren im Einsatz.

 

Einsatz 50

Gegen 0:30 Uhr wurden wir zu einem Wohnungsbrand gerufen.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte die Wohnung bereits in voller Ausdehnung.

Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Haus evakuiert werden.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit mehreren Strahlrohren.

weitere Informationen

 

zur Übersicht