Einsatz 138

In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einem brennenden Papiercontainer gerufen.

Der Brand wurde schnell mit einem Strahlrohr gelöscht.

Noch während der Löscharbeiten geriet in unmittelbarer Nähe der Einsatzstelle ein PKW in Brand.

Dieser Brand konnte ebenfalls schnell mit einem Strahlrohr gelöscht werden.

 

Einsatz 141

Am frühen Abend wurden wir zu einem Wohnungsbrand gerufen. Bereits bei der Ankunft,

stand ein Zimmer der Wohnung in Flammen und drohte sich auf die gesammte Wohnung auszudehnen.

Die Bewohner hatten bereits, vor Ankunft der Feuerwehr das Haus, verlassen.

Das Feuer konnte mit einem Trupp unter PA und einem Strahlrohr schnell gelöscht werden.

Ein weiterer Trupp suchte das Treppenhaus ab und sorgte für Belüftung.

 

weitere informationen

 

Einsatz 146

Am Abend wurden wir zu einem brennenden Motorrad in einem Hinterhof alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte das Motorrad bereits in voller Ausdehnung.

Trotz eines schnellen Löscherfolgs entstand ein erheblicher Schaden an Tür und Hauswand.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem Strahlrohr und einem Trupp unter PA.

 

Einsatz 148

Wohnungsbrand
Tharandter Straße, Dresden-Löbtau 
04.11.2007, Sonntag, 19:59 Uhr 

Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses war eine Wohnung total in Brand geraten. 
Der Wohnungsinhaber hatte bei Eintreffen der Feuerwehr die Wohnung bereits verlassen. 
Weitere Personen befanden sich in den Obergeschossen 1 bis 3 an geöffneten Fenstern.
Drei Personen wurden über die Drehleiter und weitere drei Personen über das Treppenhaus in 
Sicherheit gebracht. Vor einer Wohnungstür im dritten Obergeschoss lag ein Mann. 
Er war bewusstlos. Die genannten Personen wurden vom Rettungsdienstpersonal versorgt. 
Insgesamt fünf Männer, zwei Frauen und ein Kleinkind (14 Monate) 
wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht.
Der Brand wurde mit einem Strahlrohr gelöscht. 
Es kam im gesamten Haus zu erheblichen Rußablagerungen und zu Beschädigungen der E-Anlage. 
Für die Bewohner, die das Haus bereits verlassen hatten, stand zum Aufenthalt 
ein Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe zur Verfügung. Wegen der Rauch und Rußschäden 
konnte das Haus am Abend für die Bewohner nicht wieder freigegeben werden. 
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 
Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuerwachen Übigau und Löbtau, 
die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz und zahlreiche Rettungsdienstfahrzeuge.

Quelle: Feuerwehr Dresden 

 

Einsatz 150

 

Gegen 17:15 wurden wir zu einem Wohnungsbrand in der 14.Etage eines

17-stöckigen Hochhauses gerufen.Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand die Wohnung

bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem Strahlrohr durch die BF.

Wegen der starken Rauchentwicklung  mußte die 14. Etage komplett evakuiert werden.

Insgesamt mußten ca. 50 Menschen ihre Wohungen verlassen und fünf wegen

Rauchgasverletzung behandelt werden. An der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden. 

 

weitere Informationen

 

Einsatz 158

In der Nacht des 9.12.07 mussten wir zu Zwei brennenden Papiercontainer ausrücken.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem Strahlrohr.

 

Einsatz 166

Um 16:23 wurden wir zu einer ca. ein Kilometer langen Ölspur alarmiert.

Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel aufgenomme.

 

Einsatz 169

Um 1:09 wurden wir mal wieder zu einem brennden Papiercontianer gerufen.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem Strahlrohr

 

zur Übersicht