Menü
Unsere Freizeit ist ihre Sicherheit
  • Freiwillige Feuerwehr
    Dresden-Gorbitz

     

  • 303 Einsätze in 2019 Stand 20.10

Aktuelles

LKW kracht gegen Tunnelwand

Am 05.10.2019 kam es gegen 2.45 Uhr auf der BAB 17, zwischen der AS Dresden-Gorbitz und der AS Dresden-Südvorstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Im Tunnel Dölzschen geriet ein slowakischer Sattelzug Scania aus ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der LKW prallte gegen die linke Tunnelwand und stellte sich anschließend quer. Dabei wurde das Fahrerhaus des Lasters abgerissen. Der LKW-Fahrer hatte noch Glück und wurde nur leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Aus dem Scania liefen große Mengen Diesel und Betriebsstoffe aus. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz waren im Einsatz und banden die ausgelaufenen Flüssigkeiten auf der Fahrbahn. Anschließend wurde der im Tank verbliebene Diesel abgepumpt. Durch den Unfall wurden auch den Tunnel und die Sicherungseinrichtungen im Tunnel beschädigt. Der Abschleppdienst barg den Sattelzug und eine Spezialfirma reinigte abschließend die Fahrbahn. Die Autobahn war für mehrere Stunden in Richtung Prag gesperrt.

Sturmtief zieht über Dresden

Am 30.09.2019 sorgte das Sturmtief „Mortimer“ für einige Einsätze der Dresdner Feuerwehr. Am Leutewitzer Ring fielen Teile einer Birke auf zwei geparkte PKW Skoda. Einer der beiden Skodas wurde erheblich beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz beseitigte den Baum.

Brennende Gartenlaube am Emerich-Ambros-Ufer

Am 19.9.19 gegen 23.15 Uhr brannte am Emerich-Ambros-Ufer eine Gartenlaube. Als die FreiwilligeFeuerwehr Gorbitz und die Berufsfeuerwehr eintrafen, standen eine Gartenlaube und ein Schuppen lichterloh in Flammen. Mit zwei Strahlrohren löschten die Kameraden das Feuer, welches bereits auf andere Gärten überzugreifen drohte. Beide Häuschen branntenvollständig nieder.

Historische Motorräder gingen in Flammen auf

Am 11.9.19 gegen 23.40 Uhr kam es zu einem Garagenbrand auf einem Garagenhof an der Wiesbadener Straße. Als die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz eintrafen, stand eine Garage mit historischen Motorrädern in Flammen .Das Feuer griff bereits auf benachbarte Garagen über. Hier konnten die Kameraden zwei Oldtimer ins Freie schieben. Die Motorräder branntenvöllig aus und eine Maschine schafften die Kameraden zur Restablöschung ins Freie.

Wohnungsbrand auf dem Wölfnitzer Ring

Am 30.8.19 gegen 23 Uhr kam es auf dem Wölfnitzer Ring zu einem Wohnungsbrand. Als die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz und die Berufsfeuerwehr eintrafen, drang dunkler Rauch aus einer Einraumwohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses. Mehrere Rauchmelder hatten ausgelöst und den Brand angezeigt. Die Feuerwehr gelangte über eine Steckleiter durch das geöffnete Fenster in die Wohnung, deren Bewohner nicht anwesend war. Im Bad stellten die Kameraden den Brand fest und löschten ihn zügig. Ein mehr identifizierbares Gerät warfen die Feuerwehrleute aus dem Fenster in Freie. Personen kamen nicht zu Schaden. Einige Wohnungen des Hauses waren mit Rauch belastet. Sie wurden durch die Feuerwehr belüftet. Anschließend durften die Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren.

PKW fährt in Gorbitzbach

Am 13.7.19 gegen 17.30 Uhr kam es in Gorbitz zu einem Verkehrsunfall. Auf der Straße „Am Gorbitzbach“ war PKW VW Golf Plus rückwärts in den Gorbitzbach gefahren. Offenbar hatte die Fahrerin des Golf die Pedale verwechselt. Der blieb mit dem Heck im Wasser stehen. Die Golffahrerin und ihr Beifahrer waren im Fahrzeug eingeschlossen. Auch drohte die Strömung des Gorbitzbaches den Golf mitzureißen.

Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz sicherten das Auto mit einem Seil. Mit Steckleiterteilen schafften die Kameraden auf der rutschigen Böschung einen sicheren Zugang zum Golf. Dann konnten sie beide Insassen aus ihrem Auto geleiten.

Die Golffahrerin und ihr Mann wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Da vermutlich die Karosserie des Golf gestaucht wurde, entstand am Wagen möglicherweise Totalschaden. Mit dem Kran zog der Abschleppdienst den VW aus dem Gorbitzbach.